Beschreibung

Der Süden Namibias wird Sie begeistern! Sie bereisen die südlichen Höhepunkte Namibias auf sicheren, gut durchdachten Strecken und kommen auf guten erlesenen Unterkünften unter.
Sie erleben die tiefe Rotdünen-Kalahari, die Spielwiese der Riesen, herrliche Köcherbaumwälder und kontrastreiche Erosionslandschaften des Fishriver Canyon (wohl-bemerkt der zweitgrösste Canyon dieser Erde) und das dazugehörige Tal des Oranjeflusses. Sie erleben die Wildpferde der Namib und wandern in den Granitblasen der Tirasberge.
Das Sossusvlei und die höchsten Dünen der Erde werden intensiv besucht, und zwar auch auf dem sehr exklusiven Gebiet des Namib Rand Nature Reserve, ...wir wissen, wo Sie die besten Bilder machen und wo die „eye-catcher“ wachsen.
An der Südwestküste erleben Sie eine Pinguin Kolonie, den gigantischen Bogenfels und weit abgelegene Geisterstädte der Kolonialepoche, fernab des üblichen Touristenstroms.

Route der Selbstfahrer Namibiareise: Highlight Süd

Selbstfahrer und dennoch informiert:
Wir stellen die Reisen immer informativ und erlebnisreich zusammen. Sie fahren zwar die Verbindungs- Strecken selbst, wir bauen aber vor Ort die nötigen lokal geführten Pirschfahrten und Aktivitäten für Sie ein.


Ankunftslogistik

  • kostenloser Empfang am Flughafen, wir stehen schon in der Ankunftshalle parat.
  • Fahrzeugübergabe mit Versicherungslogistik unter Regie von Leaflove Safari.
  • Übergabe Ihrer Voucher, Karten, Routenbeschreibung und natürlich ein Willkommenspaket.
  • Sie bekommen von uns ein GPS mit vorprogrammierten Routen im System "Tracks 4 Africa" zur Verfügung gestellt!

Tag 1

  • 1 Übernachtung auf einer eleganten Lodge, mit herrlicher Aussicht über das Khomas Hochland.

inklusive:

  • Übernachtung und Frühstück (das Abendessen wir a la carte angeboten)
  • Pirschfahrt am Nachmittag

Illustration: Stachelschwein in Namibia

Ankunft & kurze Fahrt in die Auas Berge
65 km - ca. 1 h Fahrzeit

Am Nachmittag haben Sie Ihre ersten Begegnungen mit der Tierwelt Namibias. Auf dem Wildhegegebiet unternehmen Sie eine geführte Pirschfahrt im offenen Allrad Fahrzeug. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit treffen Sie nicht nur auf verschiedene Antilopenarten, sondern auch auf Breitmaulnashörner und Giraffen.

Tage 2 & 3

  • 2 Übernachtungen auf einer individuellen Lodge inmitten der linearen Dünenlandschaft der Kalahari.
    Wir wählten diese Lodge, da sie klein und wenig störend in der Natur eingenistet wurde. Statt die Bäume zu fällen hat man um sie herum gebaut - das erfreut!

inklusive:

  • Abendessen, Übernachtung und Frühstück
  • Pirschfahrt in die Dünen am Nachmittag, eine sogenannte “Sundownerfahrt”
  • Pirschfahrt mit Wildbeobachtung
    „Bushman Walk“ - informativer Spaziergang
    mit Buschleuten

Dünenwelt der Kalahari
250 km - ca. 3 h Fahrzeit

Sie fahren durch die Akaziensavanne des zentralen Hochplateaus bis Sie die verschiedenen linearen Dünenlandschaften, karstigen Kalkriffe und weiten Salzpfannen der Kalahari erreichen. Die Kalahari ist mit ihren linearen Dünenlandschaften und Kameldornwäldern ein Paradies für Fotografen, besonders die Sonnenauf – und Untergänge faszinieren jeden Naturliebhaber. Sehr interessant sind die gigantischen Siedelwebernester am Wegesrand.

Illustration: Zirplerchen im Süden Namibias

Tage 4 & 5

  • 2 Übernachtungen östlich des Canyons inmitten einer Granitkugel - Landschaft gelegenen wunderschönen Lodge.

inklusive:

  • Abendessen, Übernachtung und Frühstück


Unterwegs besuchen Sie die...

Spielwiese der Riesen & Köcherbaumwald
Heute treffen Sie auf das Warzenfeld, von vielen die Spielwiese der Riesen genannt. Die Einsamkeit, die endlose Weite und die bizarren Formationen und Pflanzen haben hier den Charakter der Menschen geformt. Fest glaubt man hier noch an die Existenz der Riesenschlange welche Schafe verschlingen kann und den Tokoloshe, der einen des Nachts verhext. Dies wäre auch der Grund, warum viele nur in Rundhütten leben, da dieser sich in Ecken verstecken kann. Sie haben genügend Zeit, die zahlreichen Köcherbäume zwischen den aufgetürmten Doleritbrocken abzulichten.

Illustration: Ausblick auf den Fishriver Canyon

Fishriver Canyon
470 km - ca. 5 h Fahrzeit

Auf dem weiten Weg in den tiefen Süden Namibias lohnt sich neben der Besichtigung der Köcherbäume auch ein kleiner Schwenker am Naute Stausee vorbei. Schon vor vielen Jahren zog es die ersten Entdecker an das geologische Erosionswunder Fishriver Canyon...so wurde Hobas zum Aussichtspunkt und ein jeder schaut in die tiefste Stelle von Ost nach West. Am Nachmittag tut die Erde sich vor Ihnen auf, Sie haben die Gelegenheit am Rande des zweitgrössten Canyon der Erde zu wandern. Der Fishriver Canyon ist durch die atemberaubend markanten Ablagerungen, Erosionstäler und beeindruckender Tiefe absolut überwältigend, geologisch und landschaftlich. Auch die verschiedenen Pflanzen dieser Halbwüste wecken Ihr Interesse. Tiefrote Aloen, extrem giftige jedoch wunderschöne Wolfsmilchgewächse, sagenhaft getarnte Steinschrecken und wunderbares Licht fasziniert unsere Besucher in dieser Schlucht wo „vor vielen Jahren etwas furchtbares mit der Erde geschehen sein muss“ - so ein kleiner Junge, als man ihn nach dem Weg zum Canyon fragte. Der Fishriver Canyon ist durch die atemberaubend markanten Ablagerungen, Erosionstäler und beeindruckender Tiefe absolut überwältigend, geologisch und landschaftlich.

Tag 6

  • 1 Übernachtung hinter der Geisterschlucht an der granitischen Randstufe der Namib. Die Lodge liegt hoch-individuell und Sie geniessen die wohl schönste Aussicht Namibias direkt vor Ihrer Zimmertür.

inklusive:

  • Abendessen, Übernachtung und Frühstück

Unterwegs besuchen Sie die...
Wildpferde der Wüste Namib
Der Ursprung der Wildpferde in der Namibwüste bleibt offener Debatte überlassen. Vertrauenswürdige Forschung vermutet eine deutsch-burische Herkunft aus unruhigen Zeiten des ersten Weltkriegs.
Ob die Wildpferde nun eine Daseinsberechtigung haben oder nicht, es ist herrlich die Tiere in ihrer Freiheit beobachten zu können. Vielleicht gelingt Ihnen ja das gesuchte Foto kämpfender Hengste...

Die phantastische Geologie am Oranje und der „Halbmensch“
380 km - ca. 5 h Fahrzeit

Eine wunderschöne Fahrt führt Sie wieder tiefer in den Süden, bis an die Südgrenze Namibias zu Südafrika. Sie befinden sich im Winterregengebiet der Karoo und die Vegetation verändert sich völlig unerwartet. Da der Süden sehr karg und eher schon lebensfeindlich wirkt, belebt der Oranjefluss das Gebiet wie eine lineare Oase. Das farbenfrohe Gestein wird von verschiedenen Aloen und anderen Sukkulenten bewachsen – viele davon oftmals mit wunderschönen Blüten. Ganz besonders selten ist der sogenannte „Halbmensch“, die Pachypodium namaquanum, welche Sie nach einem kurzen Anstieg bewundern dürfen (hier heisst es jedoch sehr genau schauen - viele finden die einzigartige Pflanze nicht gleich...).

Illustration: Ein wilder Hengst der Namib bäumt sich auf

Tage 7 & 8

  • 2 Übernachtungen in sehr modern - komfortablen Zimmern direkt auf der Haifisch- Insel mit Tuchfühlungsblick auf den stürmischen Atlantik.

inklusive:

  • Übernachtung und Frühstück
    (es gibt verschiedene Restaurants in Lüderitz, wir beraten Sie gern...)
  • Bootstour zur Insel Halifax. Hier sieht man die seltenen Brillenpinguine und bekommt oft Heaviside Delphine zu sehen - ein richtig herrlich krasses erfrischendes Erlebnis.

Illustration: Brillenpunguine der Insel Halifax bei Lüderitz

Lüderitzbucht, das Sperrgebiet, Bogenfels und Pinguine
125 km - ca. 1,5 h Fahrzeit

Auf dem langen Weg zum Atlantik macht sich neben überwältigender Weite und Pastelfarbengeologie die deutsche Kolonialgeschichte bemerkbar.
Es lohnt sich am Haalenberg anzuhalten und zu den alten Schanzen zu steigen... auch der Kleinpflanzenwelt und skurriler Euphorbien wegen.
Herr Kolman versuchte auf dieser Strecke das Meer zu erreichen. Die trostlose Gegend verbietet jegliche Orientierung für Neulinge. So glaubte sich Kolmann weit der Küste entfernt und erschoss seine durstenden Ochsen... nur um dann zu Fuss hinter dem nächsten Hügel Lüderitzbucht zu entdecken. Kolmanskuppe wurde zur Diamantenhochburg und später zur Geisterstadt... ein Besuch lohnt sich.
Zwischen den rauen Gneissformationen, an denen der Atlantik schon tausende Jahre nagt, ragt plötzlich die Hafenstadt Lüderitz hervor. “Wie kann man hier leben”, fragt man sich, doch spürt man die Geschichte der Diamanten und die Wünsche eine Kolonie zu gründen, hautnah.

als Zusatzprogramm sehr empfohlen:
Tour zum Bogenfels
Wir bieten Ihnen heute eine ganz besonders schöne Fahrt in die völlig unberührte Wildnis des Sperrgebietes an. Dieser Ausflug erstreckt sich über den ganzen Tag und bietet Ihnen atemberaubende Landschaften durch bezaubernde Wüstenlandschaften, in denen seltene endemische Pflanzen und Tiere leben. Sie sehen unter anderem auch den gigantischen Bogenfels, welcher in das stürmische Wasser des Atlantiks ragt.

Tag 9

  • 1 Übernachtung direkt in den Tirasbergen auf einer typisch namibischen Gästefarm/Lodge.
inklusive:
  • Abendessen, Übernachtung und Frühstück

Illustration: Oryxantilope flüchtet vor einem Raubtier

„dies ist Namibia, Du bist angekommen“...
250 km - ca. 3,5 h Fahrzeit

Mit diesem Satz wirbt diese beliebte Gästefarm in den Tirasbergen.
Heute fahren Sie durch eine geologisch wunderschöne Gegend in die südliche Wüste Namib. Wie eine Inselkette ragen die rauen Tirasberge aus den endlosen Weiten roter Dünenlandschaften und gelber Grasflächen. Hier sind Sie im typisch namibischen rustikalen Farmstil untergebracht, erleben absolute Stille und phantastische Landschaften.
Hier gibt es einige Wandermöglichkeiten und eine Pirschfahrt, die Ihnen die einzigartigen Aussichten der Namib näher bringen.

Tage 10 & 11

  • 1 Übernachtungen inmitten der traumhaften Dünenwildnis des Namib Rand Nature Reserve auf einer sehr exklusiven Lodge in traumhafter Rotdünen - Landschaft

inklusive:

  • Vollpension
  • Pirschfahrt im offenen Geländejeep mit gut
    ausgebildeten Guides im Namib Rand Nature Reserve.

Illustration: Ein einsamer Strauss in der endlosen Wüste Namib

Namib Rand Nature Reserve
180 km - ca. 3,5 h Fahrzeit

Das Namib Rand-Naturreservat ist mit 202.200 Hektar eines der größten privaten Naturschutzgebiete Afrikas und mit Abstand landschaftlich das beeindruckendste!
Zwischen gewaltigen Inselbergen flechten sich die rot-orangenen Dünen der Namib. In den endlos erscheinenden Dünentälern zeigen sich tausende „Fairycircles“ im gelben Grasbestand.
„Einfach nur fantastisch atemberaubend“, so einer unserer Gäste.
Das Naturreservat ist die Heimat tausender Oryxantilopen, Springböcken, Bergzebras, Giraffen und natürlich vielen Kleintieren.
Mit gutem gewissen behaupten wir: „Wer das Namib Rand Nature Reserve nicht gesehen hat, hat einen wesentlichen und wohl den schönsten Teil der Namib Dünenwelt nicht gesehen!

Empfehlung!
Mit dem Heissluftballon über die Namib Dünenwelt gleiten
Es gibt diese Dinge, die man einfach mal getan haben muss! Wetterbedingt (es kann dort sehr stark winden) hebt der Heissluftballon der Firma Namib Sky zwischen den Dünen und den Hunsbergen auf den Kiesflächen des Tsauchab ab. Man hat eine wunderschöne Aussicht auf die Dünen- und Bergwelten und dem Zusammenspiel verschiedener farbenprächtiger Landschaften im Morgenlicht.

Tage 12 & 13

  • 1 Übernachtung auf einer rustikalen, jedoch sehr hochwertigen Lodge mit eigenem Eingang zum Namib Naukluft Park - damit ist auch ein frühes Eintreffen vor den Touristenmassen im Sossusvlei gesichert.
inklusive:
  • Vollpension
  • Lokal geführte Pirschfahrt in das Sossusvlei. Dies hat den Vorteil, dass Sie nicht selbst durch den dicken Sand fahren müssen und die Geologie und Tierwelt in den Dünen erklärt bekommen.
&

  • 1 Übernachtung mit Blick auf das Rotstock Massiv und Gaub Tal. Die Lodge hat den bekannten „Pool mit Blick auf die Wüste“.
inklusive:
  • Abendessen, Übernachtung & Frühstück
  • Lokal geführte Sundownerfahrt in die Erosionstäler des Gaub Canyon.

Dünenlandschaften am Sossusvlei, der Sesriem Canyon & das Granitmassiv am Gaub
80 km - ca. 1 h Fahrzeit
& 170 km - ca. 2 h Fahrzeit

Rote mit gelbem Gras überwachsene Dünentäler so weit das Auge reicht... Eine Dünenlandschaft im Morgenlicht bietet ein unvergessliches Landschaftsbild. Gern zeigen die lokalen Ranger Ihnen auch die verschiedensten Reptilien und den botanischen Lebensretter „Nara“!
Dem Tsauchab Trockenfluss ist der Weg zum Ozean von Wanderdünen abgeschnitten worden, dabei ist eine Lehmbodensenke, das “Sossusvlei”, entstanden. Das Sossusvlei ist umgeben von den höchsten Dünen der Welt. Oben angekommen wird man mit einer phantastischen Aussicht reichlich belohnt.
Ökologisch vertretbare Pirschfahrten durch phantastische Dünentäler. Besichtigung des Sesriem Canyon. Wechselhaft in Farbenpracht und endloser Aussicht liegt das Granitmassiv am Gaub Canyon.

Illustration: Kameldornbaum im dead valley bei Sossusvlei

Tag 14

  • 1 Übernachtung in einem gutem Hotel mit stimmungsvoller Aussicht auf die Stadt Windhoek.

inklusive:

  • Übernachtung und Frühstück

nicht inklusive:

  • Das Abendessen empfehlen wir a la carte auf der Terrasse zu geniessen, wir reservieren Ihnen gern einen Tisch.
Gern organisieren wir Ihnen auch ein Taxi und buchen Ihnen einen Tisch im Restaurant Ihrer Wahl.

Die Zivilisation ruft...
240 km - ca. 3,2 h Fahrzeit

...jedoch ist auch der letzte Fahrtag entlang des Spreedtshoogte Pass und dem Khomas Hochland ein ganz eigenes Streckenhighlight.
In Windhoek endet Ihre Reise leider, wir hoffen sehr Sie gesund und guter Dinge begrüssen zu dürfen.
Sie werden nach der Mietwagenabgabe auf die Unterkunft gebracht. Natürlich kann man die Stadt noch erkunden und vorher z.B. das Craftcentre besuchen, wo namibische Künstler Ihr Handwerk zum Verkauf anbieten.

Illustration: Bärenpavian hat Corona

Tag 15
Abreisewetter...

Illustration: Kaptölpel fliegt im Atlantik

leider Abschied...
45 km - ca. 30 min Fahrzeit

Die Reise endet heute leider, wir bringen Sie an den Flughafen oder auf eine weitere empfohlene Unterkunft, wo Sie sich evtl. noch ein paar Tage erholen wollen.

Abflug gleich heute oder morgen?!

Es gibt viele Nachtflüge nach Europa. So entscheiden sich viele unserer Gäste, die letzte Etappe mit dem Flughafentransfer zu verbinden und am Nachmittag einzuchecken. Da andere aber die Stadt gern näher kennenlernen wollen, bzw. den Stressfaktor aus dem letzten Tag nehmen wollen, buchen wir gern eine weitere Übernachtung innerhalb Windhoeks oder eine stilvolle Unterkunft in der Nähe des Flughafens.
Einige Gäste buchen einen weiteren Baustein, wie z.B. ein Fly-in in den Caprivi, ins Okavangodelta oder ein paar Tage in Kapstadt.

Leistungen inbegriffen:

Leihwagen:

  • pisten- und safarifreundlicher Allrad Toyota Fortuner oder Landcruiser (bis 4 Personen)
Hier gibt es die Möglichkeit, mit einem Hilux Doppelkabiner oder einem älteren Mietwagen die Reise günstiger zu gestalten.

  • schotterpistenfreundliche Bereifung
  • zwei sehr gute Ersatzreifen
  • höchst mögliche Versicherung ohne Schadensbeteiligung bei Fremdverschulden (Bedingungen gelten)
  • kostenlose Transfers / Abwicklung von und bis Flughafen

Leistungen:
  • Transfers wie im Reiseverlauf angedeutet
  • Unterkünfte und Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angedeutet
  • Aktivitäten wie im Reiseverlauf angedeutet

Ein ANGEBOT, speziell für Sie...

Sie sollen bekommen genau was Sie wollen, massgeschneidert!

Gern senden wir Ihnen diese Reise mit genauen Unterkunftsangaben

2022 PREIS für die Standardreise pro Person:

Bei einer Beteiligung von:

  • 1 Person im Fahrzeug: CHF 7.492,-
  • 2 Personen pro Fahrzeug: CHF 5.832,-
  • 3 Personen pro Fahrzeug: CHF 5.279,-
  • 4 Personen pro Fahrzeug: CHF 5.002,-

  • Einzelzimmerzuschlag: CHF 877,-

Leistungen nicht inbegriffen:

  • zusätzliche fakultative Aktivitäten
  • persönliche Ausgaben
  • Getränke und Trinkgelder
  • Internationale und Nationale Flüge
  • Sprit für das Fahrzeug
  • Eintrittsgebühren der Nationalparks und lokalen Sehenswürdigkeiten im Reiseverlauf (wird vor Ort bezahlt)

© 2022 copyright von Leaflove Safari cc Kontakt