Safaris join us

JOIN US...

ZU FESTEN TERMINEN

SAFARIS IN KLEINEN GRUPPEN ZU FESTEN TERMINEN

Wir bieten diese Reisen in kleinen Gruppen zu festen Terminen an, da sehr viele unserer Gäste an unseren guten Safaris interessiert sind, die Individualreisen allein oder zu zweit aber zu teuer ausfallen.

Reisezeit ist Gold wert...
Alle Reisen sind mit kompakter Qualität gefüllt und ausgiebig getestet. Meine Reisen sind durch jahrelange Erfahrung entstanden und es gibt keinen vergeudeten Moment - Ihre Urlaubszeit ist wertvoll!

Safaritaugliche hochwertige Landcruiser...
Bei uns sitzen Sie NICHT wie eine Sardine in einem Kleinbus. Wir haben unsere Landcruiser hochwertig umbauen lassen und ein jeder Gast hat einen Einzelsitz mit großem Fensterplatz. Die Jeeps haben eine Dachluke, sehr zur Freude der Fotografen.

Unterkünfte mit Style...
Wir setzen auf prinzipiell auf Qualität und suchen kleinere individuelle hochwertige Lodges mit fairem Preis- Leistungsverhältnis aus, also weg von der Masse.

sei schlau...
Sie buchen hier direkt beim Anbieter! Sie zahlen also keine Provisionsgebühren und bekommen daher den Direktpreis! Rabatt? - nachfragen bitte!

love what you do...
Unsere Reisen werden professionell und mit Liebe zur Natur geführt. Meine Reiseleiter werden gewissenhaft gewählt und mir ist wichtig, dass Sie freundlich und kompetent geführt werden.

wann soll ich reisen?
Alle Reisen passen perfekt zu den Jahreszeiten, in denen ich sie anbiete. Es macht wenig Sinn, Ihnen eine Reise in den Caprivi im Januar bis März zu verkaufen, denn zu dieser Zeit sehen Sie fast keine Tiere; ebenso wenig macht es Sinn, den Süden in brütender Saisonhitze zu bereisen oder im März in Etoscha auf Elefantenherden zu hoffen...

Schuhschnabel, Gorilla & Schimpansen

Termin: Juni 2023
Dauer: 15 Tage

Geführte Kleingruppenreise in Uganda unter fachlicher Führung, deutscher Übersetzung und Begleitung:

Diese Reiseroute umfasst die der schönsten Lebensräume Ugandas, von üppigem Regenwald über wilde Savannen bis hin zu Feuchtgebieten und Sümpfen, und wurde mit Sorgfalt in Zusammenarbeit mit namhaften lokalen Uganda-Experten zusammengestellt. 

Die Reise beginnt und endet in Entebbe, der einzige internationale Flughafen Ugandas, am Ufer des Viktoriasees. 

Der westliche Teil des Landes ist mit der reichsten Auswahl verschiedener Vogelarten der intensiven Vogel- Schmetterling- und natürlich der Beobachtung der afrika-typischen Säuger gewidmet. Der Westen beheimatet viele Endemiten des nördlichen Afrikanischen Grabens / Albert Rift und einige Spezies aus dem Kongo-Urwald. Wir sehen also jegliche Küsten- Wald und Savannenvögel, aber auch hochinteressante Begebenheiten wie baum-kletternde Löwen und Schliefer. 

Allein der Naturspaziergang in den Botanischen Gärten von Entebbe wird Sie gefangen nehmen. 

Zugehörig der Familie der Pelikane ist der Namensgeber dieser Reise, der Schuhschnabel - ein Wunderwerk der Evolution; welchen wir gleich am Anfang der Reise in dem Mabamba Sümpfen aufsuchen. 

Im Bwindi-Regenwald nehmen wir am weltbekannten Gorilla „trekking“ teil, wo wir auch zahlreiche andere sehr interessante Primaten beobachten; hier sind die Permits übrigens garantiert! Natürlich fehlen auch die Waldelefanten und Riesenwaldschweine im Queen Elisabeth Nationalpark nicht. Schimpansen und andere Primaten wollen wir in Kibale auch anhand eines Trekkings (Wanderung mit Fährtensuche) suchen. 

Die Erfahrung mit seltenen Säugetieren, endlos vielen und farbreichen Schmetterlingen, faszinierenden Reptilien und den herrlichen Vogelarten werden Sie natürlich auch bei den Murchison Falls / Kabalega Falls, wo der Nil zwischen dem Albert- und Victoriasee schöne Landschaften zeichnet , begeistert stimmen! Im Budongo-Wald füllen wir mit Vogelarten der Ituri Region (Kongo) weitere Speicherkarten, auch ein Ziel damaliger Königsfamilien, welche sich schon an diesem Artenreichtum satt sehen durften.

Avifauna Okavango

Termin: 15 - 30.11.2022
Dauer: 15 Tage 
Status: 5 Teilnehmer fest, Zubuchung nicht mehr möglich

Die geführte Kleingruppenreise mit naturkundlichen Spezialitäten Etoscha, Okavango bis Victoria Falls: 

Alle, auf dieser Safari wechselhaften, Lebensräume dieser Reise zeigen eine Vielfalt verschiedener Vögel, Kleintiere, afrika-bekannter Säuger und eindrucksvoller Botanik! 

Warum kann diese Reise als ornithologisch UND photografisch beschrieben werden... da die intensive Suche nach Vögeln, das geduldige Aufhalten an Stellen der Tierkonzentrationen und das oft gemeinsame Naturinteresse sehr gute Fotomomente erzeugt! 

Der besonders ausgeprägte Kontrast zwischen der offen Grassteppen, des Pfannenrandes und dichten Trockenwälder im Osten des Etoscha Nationalparks; den Terminalien- und Seringenwäldern im Kalaharisande; den Schakalbeeren- und Mankettiwäldern; papyrus-umsäumten Wattgebieten; Flüssen und Lagunen des Caprivi zeigt wegen der verschiedenen Lebensräume eine Vielfalt von verschiedenen Tieren und Pflanzen, wie es kaum ein anderes Land Afrikas bieten kann! 

Am weltbekannten Tiertreffpunkt des Chobe verbringen wir drei Tage und Sie haben die Möglichkeit den Schalowturako und Trompeterhornvogel in den beeindruckenden Kapfeigen an den Victoria Wasserfällen zu beobachten, welche als Tagesausflug besucht werden.

Habits & Habitats Namibia

Termin: 22.2. - 8.3.2023
Dauer: 15 Tage
Status: Teilnehmer gesucht, Interesse vorhanden

Die geführte Natursafari mit fleuchend kreuchenden Spezialitäten zu den Birding Hotspots Namibias, Augenmerk Endemiten, Säuger und spezielle Tiere::

Dass die Akazie, auf der ein Meisensänger sitzt, über 2000 Jahre alt ist; dass die Wüstenameise eigene Blattläuse züchtet wo die Dünenlerche singt; dass Spitzmaulnashörner ebenso angepasst wie Rüppelltrappen sind; dass der seltene Langschwanzeremomela gern auf giftigen Euphorbien weidet, Namibias naturkundliche Vielfalt macht süchtig! 

Wir führen mit Augenmerk Vögel, betrachten aber zusätzlich jegliche Pflanzen, Dickhäuter, Raubtiere und besprechen auch gern geschichtliches... 

Wichtig waren die Kernpunkte der Lebensräume der „Namibian Specials“, also hauptsächlich Endemiten und seltener Vögel so in einer Route zu verbinden, damit Sie ein perfektes Zeit / Beobachtungswahrscheinlichkeit / Strecke - Verhältnis erleben. 

Die höchsten Dünen der Erde am Sossusvlei, hier lebt die Dünenlerche, der gesuchte Endemit, aber auch wüsten- adaptierte Oryxantilopen! In der Nähe der Welwitschia, einem lebenden Fossil, suchen wir Langschwanzeremomela, Wüstenchamäleon und zeigen Ihnen sehr seltene Aloen. Swakopmund bietet Wattvogelgarantie, viel Geschichte, springende Delphine und evtl. einen Mondfisch oder gar Wal. 

An der Spitzkopje soll neben den Namensgebern Spaniens, den Klippschliefern, der seltene Hereroschnäpper inmitten überwältigender Granitblasen fotografiert werden. Am Erongo werden Endemiten gesucht und endemische Hartmann Bergzebras bestaunt! Auch der Waterberg, einem Sandsteinplateau mit fünf Lebensräumen, bietet interessante Kleintiere und gute Vogelbeobachtungen. 

Der berühmte Etoschapark soll eine vielseitige Tierbeobachtung inklusive Dickhäuter und Räuber bieten.